Vom Angebot bis zur Werbeaktion alles im Blick

„Überzeugt haben uns das Branchen-Knowhow, die Flexibilität der Software und das lösungsorientierte Agieren von Doll + Leiber.“

 

Lars Dörrenhaus, Inhaber und Geschäftsführer der Dörrenhaus GmbH

Auf einen Blick

Um das Vertriebs- und Kundenbeziehungsmanagement zu professionalisieren, führte die Dörrenhaus GmbH, internationale Spedition mit Sitz in Velbert, Logistik-crm und die Transportmanagementsoftware intertrans von Doll + Leiber ein. Über diese Branchenlösungen lassen sich Angebote automatisch generieren und Aufträge schneller erfassen. Internationale Projekte werden übersichtlich dargestellt und nach umfangreichen Kriterien ausgewertet.

 

Unternehmen

Dörrenhaus GmbH
Hauptsitz: Velbert
Mitarbeiter: 40 (Stand 2016)

www.doerrenhaus.com

 

Branche

+ Speditions- und Logistikdienstleistungen

 

Herausforderungen

+ Zunehmender Zeitaufwand für die Datenpflege
+ Optimierung des Vertriebs- und Kundenbeziehungsmanagements
+ Komplexes Angebots- und Auftragsmanagement bei internationalen Projekten

 

Ziele

+ Statistiken und Auswertungen u.a. zu Verkäufer- und Kundenentwicklung
+ Automatisierung regelmäßiger Kundenofferten
+ Planung von gezielten Marketingmaßnahmen
+ Vereinfachte Stammdatenpflege

 

Lösung

+ Einführung von Logistik-crm
+ Einführung der Transportmanagementsoftware

 

Nutzen

+ Professionelles Vertriebsmanagement
+ Effizientes Kundenbeziehungsmanagement
+ Gezielte Marketingaktionen zur Auftragsgenerierung
+ Zeit- und Kostenersparnisse im Tagesgeschäft intertrans

 

Entscheidung für Doll + Leiber

+ Branchen-Know-how
+ Kompetente und fundierte Beratung
+ Lösungsorientiert und flexibel
+ Reaktionsstark

 

20.000 Container, 5.000 Tonnen Luftfracht und 250.000 Paletten wickelt die Dörrenhaus GmbH jährlich ab. Gegründet 1971, hat sich die internationale Spedition mit Sitz in Velbert zu einem expandierenden Speditionsdienstleister entwickelt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Importverkehr aus  Übersee, vorrangig aus Asien, und der Discounter-Logistik. Rund 40 Mitarbeiter managen die internationalen Projekte. Das Unternehmen selbst unterhält einen eigenen Fuhrpark zur Verteilung in Nordrhein-Westfalen und den Benelux-Ländern und ein 3.000 Quadratmeter großes Lager für Umschlag und Kommissionierung der eintreffenden Waren. Dabei handelt es sich in der Regel um Non-Food-Güter.

 

Rundum-Sorglos-Paket entlang der gesamten Transportkette

Für seine vorrangig mittelständischen Kunden bietet Dörrenhaus Dienstleistungen aus einem Guss. So übernimmt die Spedition die Koordination und Abwicklung der gesamten Transportkette. Dabei greift Dörrenhaus auf ein weites Partnernetz zu, bleibt aber für den Kunden der zentrale  Ansprechpartner, bei dem alle Auftragsdaten zusammenlaufen.

Ein Beispiel: Ein Dörrenhaus-Kunde bestellt Ware in China und beauftragt Dörrenhaus mit der Organisation der gesamten Lieferkette. Die internationale Spedition legt in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Lieferanten und weiteren Partnern den gesamten Transportablauf von der Beladung des Containers bis zur Verteilung fest. In den Ankunftshäfen wie Rotterdam oder Hamburg übernehmen die Experten von Dörrenhaus alle erforderlichen Maßnahmen für die Verzollung, Kommissionierung und Verteilung der Ware.

 

Redundante Stammdatenpflege

Für den Bereich Landverkehr setzte das Unternehmen ein Transportmanagementsystem (TMS) ein, das sich jedoch nicht an das TMS der Seefracht anbinden ließ. Hinzu kam, dass ein vor fünf Jahren inhouse entwickeltes Customer Relationship Management (CRM) nicht die Funktionen bot, die die Vertriebsabteilung für ein professionelles Kundenbeziehungsmanagement benötigt hätte. Es fehlte an umfassenden Auswertungsmöglichkeiten. Darüber hinaus ließ sich das alte CRM-System nicht in das vorhandene TMS integrieren, so dass die redundante Stammdatenpflege viel Zeit und Arbeitsaufwand in Anspruch nahm. Nach Bewertung der Angebote mehrerer Softwaredienstleister entschied sich das Unternehmen für die Lösungen Logistik-crm und intertrans der Doll + Leiber GmbH. Lars Dörrenhaus, Inhaber und einer der Geschäftsführer der Dörrenhaus GmbH: „Überzeugt haben uns das Branchen-Know-how, die Flexibilität der Software und das lösungsorientierte Agieren von Doll + Leiber.“

 

Kontakthistorie, Verkäuferberichte,Statistiken

Nach Konsolidierung der Altdaten von 10.000 auf 2.000 einheitliche Datensätze startete die Spedition im Januar 2016 den Echtbetrieb von Logistik-crm. Die Daten lassen sich mit der Customer Relationship Management-Lösung nun einheitlich einheitlich pflegen und verwalten. Eine Kontakthistorie bietet einen umfassenden Überblick über Kontakte, Verkäuferberichte und durchgeführte Marketingmaßnahmen. Auf dieser Informationsbasis ist es möglich, sämtliche Auswertungen vorzunehmen, beispielsweise zur Entwicklung von Verkäufern und Kunden oder Statistiken zu einzelnen Werbeaktionen. Angebote können automatisch generiert werden. Intern genannte „Dauerofferten“, die Dörrenhaus monatlich an die Stammkunden stellt, integrierte Doll + Leiber in die CRM-Lösung. Aktualisierung und Versand dieser Informationen zur Ratenentwicklung erfolgen nun automatisiert
über das System.

 

Landverkehr: Projekte zentral erfassen und steuern

„Heute betreuen wir unsere Kunden noch effektiver und können gezielt auf das Kundenverhalten reagieren“, sagt Melanie Schuster, Vertriebsinnendienst bei Dörrenhaus. Hat etwa ein Kunde seit längerer Zeit keine Transportaufträge vergeben, spricht der Vertrieb ihn aktiv an und informiert über neue Angebote. Um in der Angebots- und Auftragserstellung im Bereich Landverkehr ähnlich effizient zu arbeiten und internationale Projekte besser zu steuern, ersetzte Dörrenhaus das vorhandene TMS durch intertrans. Eingeführt im Sommer 2016, werden heute mit der multimodalen Lösung von Doll + Leiber alle Projekte zentral erfasst und abgebildet. Das Bindeglied zwischen den Systemen für die See- und Luftfracht sowie den Landverkehr ist die CRM-Lösung, die alle Daten und Informationen bündelt und übersichtlich darstellt. Dieser reibungslose Datenfluss schafft nicht nur abteilungsübergreifend mehr Transparenz für die Nutzer, sondern auch eine noch höhere Arbeitsqualität und schnellere Reaktionsfähigkeit. Davon profitieren beide Seiten – die Spedition Dörrenhaus und ihre Kunden.

Weitere Erfolgsgeschichten

  • Bild
  • „Der fuhrparkmanager ermöglicht auf Knopfdruck umfangreiche statistische Erhebungen und ein umfassendes Controlling. Diese verlässlichen Kennzahlen bilden für uns eine wichtige Grundlage für strategische Entscheidungen.“ Thorsten Sauer, Geschäftsführer der IMPEX Thermotrans GmbH

  • Bild
  • „Dank intertrans decken wir schon 80 Prozent der Dokumentationspflichten für die Zertifizierung ab. Die Lösungen haben sich im Praxisalltag absolut bewährt.“ Andreas Heitmann, Geschäftsführer der Pape Agrarlogistik GmbH & Co. KG

  • Bild
  • „Kommt es zu Fragen oder neuen Anforderungen, steht uns Doll + Leiber schnell und lösungsorientiert zur Seite – und schafft auch individuelle Lösungen, wo sie von Nöten sind.“  Dennis Braun, Business Development OCS Spedition GmbH

  • Bild
  • „Mit Hilfe der Software können wir auf Knopfdruck Statistiken jeder Art, wie beispielsweise die fahrzeugbezogenen Umsätze, erstellen und unseren Kunden oder Kontrollbehörden jederzeit alle für sie relevanten Daten übersichtlich darlegen.“ Detlef Barry, Speditionsleiter der Büteführ und Sohn GmbH & Co. KG

  • Bild
  • „Mit dem CRM-Modul von Doll + Leiber haben wir unsere fast 4.000 Kunden- und Partnerbeziehungen in den Griff bekommen. Wir haben sie sinnvoll kategorisiert und können über Filtereinstellungen schnell darauf zugreifen. Insgesamt ist unsere Vorgehensweise nun strukturierter, und wir können schneller und gezielter auf die Bedürfnisse unserer Kunden und Partner reagieren.“ Oliver Tuma, Geschäftsführer Hakotrans…

  • Bild
  • „Prozesse, für die wir früher 15 bis 20 Minuten veranschlagen mussten, erledigen wir nun voll automatisiert in drei Minuten.“ Jörg Drippe, Geschäftsführer OTS On Time Shipping GmbH

  • Bild
  • „Mit Doll + Leiber haben wir einen langjährigen und zuverlässigen Partner gefunden, der unser Geschäft versteht.“ Olaf Böhm, Geschäftsführer der Robert Kukla GmbH

  • Bild
  • „Es war ausgesprochen angenehm, dass wir uns trotz verschiedenster Herausforderungen an die Software auf die Branchen- und Unternehmensexpertise von Doll + Leiber jederzeit verlassen konnten.“ Heidi Mayer, Schedler Sonnenschutz-Logistik

  • Bild
  • „Wir sind froh, die Digitalisierung unserer Prozesse konsequent vorangetrieben und Zeitersparnisse generiert zu haben.“ Hans Reischer, Vertrieb/Qualität Hierl & Müller GbR 

  • Bild
  • „Dank der zügigen Projektabwicklung und der systemseitig übersichtlichen Darstellung sind wir in der Lage, schnell auf kurzfristige Transportanfragen zu reagieren.“ Markus Bellinger, Inhaber und Geschäftsführer der Anthentic Logistik GmbH